DIE ROLLE VON PRODUKTDATEN IM E-BUSINESS

Erfolgreiches Produktdatenmanagement mit PIM

Vollständige, ausführliche und korrekte Produktdaten sind essenziell im E-Commerce. Erfahren Sie im Artikel, wie Ihr Shop und Ihre Kunden profitieren – und wie Sie Ihre Produktdaten redundanzfrei verwalten.

Der Online-Anteil der Verkäufe nimmt stetig zu, egal ob im B2B oder B2C. Online ist praktisch, überall verfügbar, schnell erledigt und zentral organisiert. Allerdings können Kunden das Produkt vor der Bestellung weder sehen noch anfassen. Umso wichtiger sind ausführliche Produktbeschreibungen, mit denen sich Kunden informieren können. Korrekte, umfassende Angaben erhöhen die Kaufwahrscheinlichkeit und senken auch die Retouren- und Reklamationsquote. Umgekehrt gilt: Findet der Kunde bei Ihnen nicht die Information, die er sucht, ist der Onlineshop der Konkurrenz nur einen Klick entfernt. 

Such- und Filtermöglichkeiten verbessern

Die Struktur der Produktdaten hat auch einen Einfluss auf die Suche und Filter im E-Shop. Filter dienen dazu, nur eine bestimmte Untergruppe an Produkten anzuzeigen, die die vordefinierten Kriterien erfüllt. Je mehr einzelne Produkteigenschaften gepflegt sind, z.B. als Felder im PIM-System, desto mehr Filter können Sie den Kunden zur Verfügung stellen. Neben der Verfügbarkeit müssen die entsprechenden Informationen aber auch gepflegt werden. Nur so werden tatsächlich alle Produkte, die einem Filterkriterium wie z.B. Höhe, Durchmesser oder Gewicht entsprechen, angezeigt.

Das Gleiche gilt für die Suche: Je mehr Eigenschaften des Produktes gepflegt sind, desto schneller und einfacher werden diese über die Suche gefunden. Und auch Konfiguratoren können nur funktionieren, wenn sie auf diese einzelnen Produkteigenschaften zugreifen können. 

SEO-Vorteile durch Produktinformationen

Gerade im E-Commerce können Sie von Anfang an von Ihren Produktdaten profitieren: Oft suchen potentielle Kunden nicht in oder nach Ihrem Shop, sondern nach bestimmten Produkten oder Produkteigenschaften, wie z.B. Material oder technischen Daten. 

Je ausführlicher und umfangreicher Ihre Produktdaten sind, desto wahrscheinlicher wird Ihr Shop beispielsweise in der Google-Suche angezeigt. So werden sie auch bei unspezifischen Anfragen und produktspezifischer Suche besser gefunden. Produktinformationen tragen daher nicht nur zur Kundenzufriedenheit bei, sondern bringen aktiv potenzielle Kunden auf die eigene Seite.

PIM als Quelle verlässlicher Produktinformationen

Natürlich könnten alle Produktinformationen in einem oder mehreren Excel-Sheets abgespeichert werden. Allerdings ist schnell nicht mehr nachvollziehbar, wann welcher Datensatz geändert wurde und im schlimmsten Fall kursieren in kurzer Zeit mehrere Versionen. 

Ein PIM (Product Information Management System) wie z.B. der X-Media Manager ist hingegen auf Produktdaten spezialisiert. Es sammelt und verwaltet alle anfallenden Produktdaten zentral an einem Ort und schafft so eine verlässliche Quelle.

Zudem profitieren Sie von folgenden Vorteilen: 

  • Verschiedene Import-Möglichkeiten oder automatisierte Exportmöglichkeiten, z.B. von Stammdaten aus dem ERP
  • Freie Definition von Feldern und Feldeigenschaften zur Veredelung der Produktdaten
  • Eigene Katalog- und Klassifikationsstrukturen oder Import und Nutzung vorhandener Strukturen, z.B. ETIM, eCl@ss 
  • Medienneutrale Datenbank zur Verwaltung von Bildern, Videos oder PDF-Dateien
  • Verschiedene Export-Formate zur Weiterverwendung und/oder Generierung druckfähiger PDF-Kataloge oder Produktblätter

Ganz ohne Handarbeit geht es dennoch nicht: Damit Sie von den Vorteilen Ihrer Produktdaten profitieren, müssen diese stets aktuell und vollständig gehalten werden. 

Ein gutes PIM-System unterstützt Sie hier jedoch ebenfalls durch schnelle Massenmutationen und einfache Update-Möglichkeiten.