SECOMP UND ROTRONIC

Plattform-Upgrade

Um auch in Zukunft erfolgreichen E-Business zu betreiben, entschieden sich SECOMP und ROTRONIC für ein Plattform-Upgrade auf den Polynorm E-Shop mit Direktintegration ins ERP i/2.

Kundenanforderungen

  • Zusammenführen der bisher separaten Business-to-Business (B2B) E-Shops auf einer Plattform
  • Visuelle und technische Modernisierung aller bestehenden Shops
  • ERP-Integration und Migration der bestehenden ERP-Anbindung
  • Eigenstände Pflege der Inhalte durch den Kunden in einer voll integrierten CMS-Lösung

Vorteile für den Kunden

  • Direkte Integration mit dem ERP-System Polynorm i/2.
  • Nahtlose Integration einer neuen Enterprise Search Engine (ElasticSearch) und Verzahnung mit dem ERP-System für eine schnelle Auslieferung nutzergesteuerte Inhalte
  • Einsatz modernster Webstandard-Technologien für eine mediengerechte Darstellung (iPhone, iPad, Desktop, Mobile)
  • Mandantenfähigkeit mit der Möglichkeit Funktionen und Prozesse über mehrere oder einzelne Mandanten zu teilen
  • Zentrale Pflege der CMS-Inhalte in einem einzigen System

Ausgangslage

In den führenden Geschäftsbereichen der SECOMP und ROTRONIC spielt E-Business seit jeher eine wichtige Rolle: Die SECOMP handelt mit IT-Zubehör, Vernetzungstechnik, Unterhaltungselektronik und Haushaltsprodukten. Die ROTRONIC entwickelt, produziert und verkauft Messgeräte (Measurement Solutions) und treibt Handel mit Messgeräten, 19“-Systemen, USV-Lösungen und Überwachungs- und Sicherheitssystemen.

Die bisherige E-Business Plattform wurde bereits vor 10 Jahren eingeführt und ist zu einem wichtigen Absatzkanal für die Unternehmen geworden. Um auch in Zukunft erfolgreichen E-Business zu betreiben, entschieden sich SECOMP und ROTRONIC für ein Plattform-Upgrade auf den Polynorm E-Shop mit Direktintegration in das ERP-System Polynorm i/2.

Zentrale Weiterentwicklung und individuelle Lösungen

Die E-Shops, welche vor allem im kommerziellen Bereich business-to-business eingesetzt werden, verteilen sich über aktuell 6 Länder und zwei Brands. In solch einem Fall spielen nicht nur oft genutzte Funktionen des Polynorm E-Shops wie Mandantenfähigkeit, Mehrsprachigkeit und hohe Integration eine wichtige Rolle, sondern auch das Master-Host Prinzip: Basierend auf einem gemeinsamen Master für alle zurzeit 8 E-Shops können die Besonderheiten und Individualanforderungen der einzelnen Unternehmen in den jeweiligen Hosts abgeleitet werden. Dies ermöglicht eine zentrale Entwicklung und Weiterentwicklung des Systems, zugleich können Anpassungen am Design und der E-Shop- und Business-Logik individuell umgesetzt werden.

Inhalte und Katalog

Ein moderner E-Katalog ist mehr als nur eine Ansammlung von Struktur und Artikeldaten - sowohl der Benutzer als auch Suchmaschinen wie Google honorieren jede Zusatzinformation, welche den Kunden bei der Selektion des richtigen Produkts unterstützen. Hierbei gewinnen insbesondere Videos weiter an Bedeutung. Dank dem neuen Product Information Management (PIM) System X-Media Manager von Polynorm werden Katalogdaten und Homepage-Inhalte in einem einzigen System verwaltet. Die einzelnen Bereiche lassen sich miteinander verbinden, so dass Katalog- und Artikel-Seiten mit Homepage-Inhalten, und Unternehmensseiten mit Katalog-Inhalten angereichert werden. Das integrierte Content Management System (CMS) ermöglicht dabei die Mehrfachverwendung von Inhalten über die verschiedenen Hosts, so dass Content nur einmal erfasst, aber beliebig verteilt werden kann.

Das umfangreiche Projekt, welches zwischen April und Dezember von allen Beteiligten mit Hochdruck vorangetrieben wurde, ging Ende 2016 nahtlos in den Live-Betrieb. Die Plattform wird zukünftig anhand der Bedürfnisse des Marktes und der Kunden weiter entwickelt.